Im Rennen um den Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG hat der Pfadfinder-Förderkreis Stamm Graf-Gebhard Platz 4 belegt. Nach der virtuellen Preisverleihung überreichten Martin Sachsenhauser und Erich Übler, beide Mitglieder des Vorstandes der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG, den Förderpreis in Höhe von 1.250 Euro. Lars Pachmann, Vorstand des Pfadfinder-Förderkreises, und Angela Kopczyk, Stammesführerin des Stammes Graf Gebhard, nahmen das Preisgeld dankend an. „Das Frieren in den Gruppenstunden hat endlich ein Ende“, strahlten sie. Denn der Förderpreis und die Spenden der Bevölkerung fließen komplett in die Finanzierung der erneuerten Heizung im Pfadfinderheim im Park der Villa Max. Es waren dafür ungeplante Kosten in Höhe von über 7.500 Euro entstanden.

Angela Kopczyk freute sich für alle Gewinner: „Der Förderpreis zeigt, an was für tollen Projekten viele Vereine dran sind. Gerade das quirlige Vereinsleben macht unsere Stadt so lebens- und liebenswert.“ Auch Lars Pachmann lobte die Initiative der Raiffeiseneisenbank Sulzbach-Rosenberg eG: „Mit der Phase der Stimmabgabe lenkt die Raiffeisenbank die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf all das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen. Durch den Förderpreis unterstützt sie die Projekte finanziell gleich doppelt, nämlich durch die eigenen Preisgelder und den allgemeinen Spendenaufruf.“

Die Pfadfinder danken allen ihren Stimm- und Spendengebern sowie der Raiffeisenbank ganz herzlich!

Aber auch allen, die die Heizungserneuerung noch bis zum Jahresende unterstützen wollen.
Spendenkonto: IBAN DE06 7525 0000 0380 4677 53. Kontoinhaber: Pfadfinder-Förderkreis Stamm Graf-Gebhard e.V.

20201111 Pfadfinder Foto Raiffeisenbank

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel vom 16.11.2020 auf www.onetz.de: Neuer Spendenrekord beim Raiffeisen-Förderpreis