Navigation

Am nächsten Tag wurden die Kinder von Zauberern, Clowns, Feuerkünstlern und Artisten begrüßt. Die Faschingsmuffel wähnten sich noch in einem bösen Traum und glaubten, sich ich einem schlechten Faschingsscherz wieder zu finden. Und sehr schnell wurde klar: Zirkus! Das ist unsere Welt!!
Dazu wurde eine Jurte als Zirkuszelt errichtet und so stand der restliche Tag ganz im Zeichen von Saltos üben, Feuerspucken, Witze erzählen und Jungfrauen zersägen.

Abends folgte der eher ernstere Teil des Wochenendes, denn zwei Wölflinge hatten sich durch ihre Leistungen die Verleihung der Tracht verdient. Mit voller Stolz trugen sie diese über ihren dicken Winterjacken, um allen zu zeigen, dass sie jetzt waschechte Pfadfinder sind.

Am letzten Tag folgte die große Zirkusaufführung: Ob spannende Feuershow, verblüffende Zaubertricks oder die urkomischen Clowns, die die Menge zum Lachen brachten, jeder trug seinen Teil zu einer gelungenen Darbietung bei, die viel Applaus erntete.